Gemeinde Königstein

Der idyllische Markt Königstein (Einwohnerzahl: ca. 1800) ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und liegt in der landschaftlich reizvollen Oberpfalz (Naturpark Fränkische Schweiz/Veldensteiner Forst) im nordwestlichen Teil des Landkreises Amberg-Sulzbach mit guter Verkehrsanbindung zur Autobahn A9 (ca. 15 Min.), Bundesstraße B85 (ca. 3 Min.) und dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (Bahnhof Neuhaus 6 km; Bahnhof Neukirchen 14 km) sowie Buslinienverkehr nach Hersbruck, Amberg, Sulzbach-Rosenberg und Auerbach.

Königstein ist eine lebendige, wachsende Gemeinde mit normalem Altersaufbau. In Königstein und den Außenorten leben ca. 700 ev. Kirchengemeindeglieder: Angestellte, Arbeiter, Beamte, Gastronomen, Handwerker, Landwirte (meist Nebenerwerb) und Pendler.

Zu den öffentlichen Einrichtungen und zur örtlichen Infrastruktur gehören: z.B. Arzt-, Zahnarzt- und Naturheilpraxis, zahlreiche Lebensmittelgeschäfte (Edeka mit Postfiliale, Bäckerei, Metzgerei, Getränkemarkt), Grundschule, Kindergarten, Naturbad, Kneippanlage, Kinderspielplatz, Friseursalons, Bücherei, Tourismusbüro, Wertstoffhof, kommunaler Friedhof, Banken und eine Freiwillige Feuerwehr.

Der Markt Königstein ist durch seine reichhaltige Gastronomie mit Übernachtungsmöglichkeiten sehr beliebt, verfügt über ein ausgeprägtes Vereinsleben mit einer Vielzahl kultureller Veranstaltungen und bietet etliche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung: z.B. Tennisplatz, Fußballplatz, Angelmöglichkeiten, Reiterhof, Klettern, Schießsport, Tischtennis, Kegelbahn, Radwanderwege, Langlaufloipen, Botanischer Lehrpfad, Hausberg „Ossinger“ (651m) mit neuem Aussichtsturm und bewirtschafteter Hütte.

Die im 18. Jahrhundert erbaute »St. Georgskirche ist ehemalige Simultankirche und Teil des Simultankirchen-Radweges/Opf. Weitere Sehenswürdigkeiten sind z.B. die »Johanniskapelle am Kühberg und die romanische Doppelkapelle auf dem Breitenstein.